Gruppenreise Ladakh Wandern und Kultur

Überland von Ladakh nach Delhi

Über die höchsten Strassenpässe der Welt von Ladakh nach Manali und Delhi


15. September - 6. Oktober 2018 22 Tage
   
6 - 12 Personen CHF 5650
3 - 5 Personen CHF 5920
2 Personen CHF 6430

Wir besuchen Ladakh im Herbst. Um diese Zeit hat es nur noch wenige Touristen und für die Einheimischen beginnt die schönste Zeit im Jahr, wenn die Ernte eingebracht ist. Wir besuchen kleine Dörfer, alte Klöster, Schulen und sind bei lokalen Familien zum Mittagessen eingeladen. Unser Weg führt uns über den höchsten Strassenpass der Welt ins Tal von Nubra. Die Sanddünen dort sind ein schöner Kontrast zur umliegenden Bergwelt. 

Gut akklimatisiert nehmen wir unsere Reise quer über den Himalaya in Angriff. Vom Indus-Tal fahren wir auf den 5360 Meter hohen Pass Taklang La. Dieser gilt als zweithöchster Strassenpass der Welt. Von oben geniessen wir eine phantastische Aussicht über die Ausläufer des tibetischen Hochplateaus, welches hier bis nach Ladakh reicht. Nach einer langen, aber sehr spannenden Fahrt über etliche hohe Pässe erreichen wir schliesslich Manali. Nach den letzten Wochen im kargen Ladakh geniessen wir das üppige Grün und staunen ob der prachtvollen Wälder. Von Manali her reisen wir weiter auf dem Landweg bis in die indische Hauptstadt. 

Höhepunkte

• Überland quer über den Himalaya

• Aufenthalt in Ladakh in der «schönsten» Zeit

• Fahrt über die zwei höchsten Strassenpässe der Welt

• Vom kargen Ladakh ins grüne Manali

• Sehr abwechslungsreiche Reise

Unser Kommentar zur Reise

Sehr abwechslungsreiche Überlandreise quer über den Himalaya. Spannende Fahrten über die höchsten Pässe der Welt von der kargen Bergwelt in Ladakh bis ins grüne Manali. Nur wenige Touristen in Ladakh im September.

Anforderungen

• Einfache Reise mit Tageswanderungen von 1 – 3 Stunden. Alle Wanderungen sind fakultativ

  und können auch ausgelassen werden.
• Auf Wanderungen tragen wir unseren Tagesrucksack selbst.
• Ausdauer für lange Überlandfahrten.

Warum mit uns

Einige Gedanken zur Sicherheit, unseren lokalen Mitarbeitern und dem «Fair Reisen».

Zu unseren Gedanken

Unser Plus in Ladakh

Wir bieten unseren Reiseteilnehmern aber auch unserer lokalen Crew vor Ort Leistungen, welche weit über dem üblichen Standard in Ladakh sind.

Zu unserem Plus in Ladakh

Sicherheitsausrüstung

Für unsere Sicherheit haben wir folgendes mit dabei:

• Umfangreiche Notfallapotheke
• Pulsoxymeter zur Sauerstoffmessung im Blut
• Sauerstoff-Flasche
• Wasserfilter von Katadyn
 

Hinweis: Satellitentelefone sind in Indien nicht erlaubt, deshalb haben wir auf dieser Reise keins dabei. Unsere Reiseleitung besitzt aber eine einheimische SIM-Karte für das Handy (die Schweizer SIM funktionieren in den meisten Regionen Indiens, aber nicht in Ladakh) und je nach Region besteht eine Netzabdeckung (generell nicht auf Trekkings).

Himalaya Tours hat ein eigenes 24h-SOS-Telefon. Abnehmen tut nicht «irgendein» Callcenter, sondern ein Experte von unserem Büro. So erhalten Sie im Notfall keine belanglose Auskunft, sondern rasche Hilfe.

Reiseprogramm

(Enthaltene Mahlzeiten F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)

 

Detailprogramm folgt im Oktober.

Wir sind Vollgas dran ;-)

 

Lokale englischsprechende Reiseleitung

Diese Reise wird von einem lokalen englischsprechenden Führer geleitet. Dieser kennt Land, Leute und Gebräuche und wird für uns auch übersetzen, wenn wir am Weg Kontakt mit Einheimischen haben. Diese sprechen nämlich häufig kein Englisch.

Reiseroute

Reise Ladakh Nubra Tal mit Turtuk und Pangong See
Anklicken zum Vergrössern

Anmeldung

Gerne melde ich mich für diese Reise an.

Weiter zur Anmeldung