FAQs Fragen und Antworten zu Reisen und Corona

Corona und Reisen

FAQs und die Antworten dazu


Vor der Reise

Braucht es einen PCR-Test für die Einreise?

create_Trigger

Nepal hat als erstes Himalaya-Land die Grenzen aufgemacht für Touristen. Für eine Einreise ohne Quarantäne braucht es entweder einen negativen PCR-Test oder eine vollständige Impfung.

Es ist davon auszugehen, dass bei den Ländern Bhutan, Indien und Tibet resp. China ähnliche Regeln gelten werden, sobald sich diese Länder öffnen. Die meisten Länder akzeptieren nur die genaueren PCR-Tests, aber nicht die Schnell- oder Antigentests.

 

Hier finden sich die täglich aktualisierten Einreisebestimmungen


create_content

Wo kann ich mich testen lassen vor der Abreise?

create_Trigger

Ein PCR-Test lässt sich beim Arzt oder einem Testzentrum machen. Teils ist dies auch in Apotheken möglich. Je nach Destination darf der Test nicht älter als 48 oder 72 Stunden sein und es braucht ein negatives Testergebnis in englischer Sprache. 

Eine weitere Möglichkeit ist es, bei Viselio ein PCR-Selbstentnahme-Kit zu bestellen. Dieses erhält man per Post zugesandt, die Speichelentnahme macht man selber zuhause und sendet dies dann ins Labor. Das Testresultat erhält man in der Regel am folgenden Tag zugesandt.

 

Mehr Infos zum PCR-Selbstentnahme-Kit von Viselio


create_content

Was kostet ein PCR-Test und wer übernimmt die Kosten?

create_Trigger

Die PCR-Tests für eine Reise kosten in der Regel im Bereich von CHF 150 - 180. Das Viselio-Kit inklusiv aller Portos kostet CHF 165. Der Bundesrat hat entschieden, dass die Kosten für einen PCR-Test für Reisen von den Reisenden selbst getragen werden sollen. Gratis sind Schnelltests und Selbsttests, welche aber nicht PCR-Tests sind. Ebenfalls kostenlos sind PCR-Tests für Personen mit Symptomen oder vom Arzt verordnete PCR-Tests. Nur wenige Krankenkasse übernehmen einen Teil der Kosten für PCR-Tests für Reisen. 


create_content

Woher weiss ich, ob meine Destination oder meine Airline einen Test verlangt?

create_Trigger

Die Bestimmungen ändern sich laufend...aber lassen Sie dies unsere Sorge sein. Wir informieren Sie vor der Abreise, ob und welche Art von Test Sie brauchen und zu welchem Zeitpunkt der Test gemacht werden soll (48 oder 72 Stunden vorher). 


create_content

Braucht es zukünftig eine Impfung gegen Covid-19, um ins Ausland Reisen zu können?

create_Trigger

Da sind sich die Länder, Airlines und weitere Beteiligte momentan noch nicht einig. Es ist aber damit zu rechnen, dass vollständig geimpfte Personen Vorteile und Erleichterungen haben könnten bei Reisen, wie zum Beispiel Einreisen ohne Quarantäne, keine Benötigung von PCR-Tests oder anderes. 

 

Hier finden sich täglich aktualisierte Bestimmungen für die Himalaya-Länder


create_content

Was passiert, falls die gebuchte Reise wegen der Corona-Situation nicht stattfinden kann oder kurzfristig abgesagt wird?

create_Trigger

Wir bieten folgende Möglichkeiten, falls eine Reise wegen der Corona-Situation nicht durchgeführt werden kann und abgesagt werden muss oder falls die Reisedestination auf die Quarantäneliste des BAG kommt.

  • Kostenlose Umbuchung der gebuchten Reise auf ein späteres Datum (2021 oder 2022). Himalaya Tours übernimmt sämtliche Umbuchungsgebühren und allfällige Preiserhöhungen, falls sich die Reise- oder Flugpreise in der Zwischenzeit erhöhen sollten.

oder

  • Kostenlose Umbuchung auf eine andere Reise in derselben oder in einer anderen Himalaya-Region. Falls diese Reise günstiger ist, dann wird die Differenz rückerstattet. Falls die gewählte Reise teurer ist, dann wird die Differenz in Rechnung gestellt.

oder

  • Rückerstattung des vollen Reisepreises, ohne Wenn und Aber...und dies ultimativ schnell, in der Regel innerhalb eines Werktages. 

Die Reise wird generell abgesagt, falls wegen der Corona-Situation vor Ort eine Einreisesperre oder eine Quarantänepflicht von mehr als 2 Tagen besteht oder falls die Reisedestination auf die Quarantäneliste des BAG kommt und man bei der Rückkehr länger als 2 Tage in Quarantäne müsste.

Diese Bedingungen gelten für alle bereits gebuchten Gruppenreisen wie auch alle neugebuchten Gruppenreisen ab Buchungsdatum 1. September 2020 und mit Reisedatum zwischen 1. September 2020 und 31. Dezember 2021.

 

Mehr Infos zum sorgenfreien Planen einer Reise


create_content

Was passiert, wenn ich selber vor der Abreise an Corona erkranke,

mein PCR-Test positiv ist oder ich in eine verordnetete Quarantäne muss?

create_Trigger

Für diesen Fall empfehlen wir den Abschluss einer Reiseversicherung. Es gibt etliche Reiseversicherungen, welche für diesen Fall die Annullationskosten wie auch allfällige Mehrkosten für ein verspätetes Nachreisen decken. Klären Sie diesen Punkt unbedingt mit Ihrer Reiseversicherung ab.

Schliessen Sie keine Reiseversicherung ab, welche diese Punkte ausschliesst. Gerne dürfen Sie uns für Empfehlungen kontaktieren. 


create_content

Was deckt eine «gute» Reiseversicherung überhaupt bezüglich Corona?

create_Trigger

 

Bei der Deckung bezüglich Corona unterscheiden sich die Reiseversicherungen zum Teil stark. Es kann auch eine Rolle spielen, ob eine Reiseversicherung bereits vor März 2020 abgeschlossen wurde oder erst später. 

 

«Gute» Reiseversicherungen 

decken generell eine eigene Erkrankung an Corona vor oder während der Reise wie auch eine verordnete Quarantäne vor oder während der Reise. Einige decken dasselbe auch, wenn die Reisepartnerin oder der Reisepartner an Corona erkrankt oder in Quarantäne muss. Viele Reiseversicherungen decken diese Punkte ab, aber leider nicht alle. Darum unbedingt nachfragen und sich dies bestätigen lassen.

 

Nicht kulante Reiseversicherungen

lehnen die Deckung ab von jeglichen Fällen, welche etwas mit Corona zu tun haben. Dies auch bei eigener Erkrankung oder eigener Quarantäne wegen Corona. Diese Reiseversicherungen sind in der momentanen Situation sicherlich nicht zu empfehlen.

 

Was ist, falls vor der Abreise eine unverhoffte Einreisesperre gilt oder man im Ferienland oder bei der Rückkehr zuhause in Quarantäne müsste?

Diesen Fall wird kaum eine Reiseversicherung abdecken. Da lohnt sich das Buchen einer Pauschalreise bei einem Reiseveranstalter, welcher für diese Fälle aufzukommen hat. Bei Himalaya Tours können Sie in einem solchen Fall entweder kostenlos umbuchen (andere Reise oder anderer Zeitraum) oder wir erstatten in den vollen Reisebetrag zurück. Ohne Wenn und Aber...und in der Regel innerhalb eines Werktages. 

 

Das Reiseportal Abouttravel hat einige Reiseversicherer verglichen bezüglich der Leistungen bei Corona. Dieser Vergleich beinhaltet nur 5 von insgesamt 30 oder mehr Reiseversicherungen, zeigt aber die teils grossen Unterschiede in den Leistungen.

Hier geht's zum Artikel von Abouttravel


create_content


Unterwegs

Sicherheit und Schutzkonzepte?

create_Trigger

Thomas Zwahlen, der Gründer von Himalaya Tours, kennt die Regionen von jahrelangen eigenen Reisen und arbeitet zusammen mit den lokalen Partnern, Guides, Unterkünften vor Ort, etc. die bestmöglichen Schutzkonzepte aus. Im April 2021 verbringt er zudem viele Wochen in Nepal, um die Sicherheit vor Ort zu überprüfen. 

Wir senden keine Reiseteilnehmer als «Versuchskaninchen» kurz nach einer Öffnung in ein Land, sondern überprüfen die Sicherheit zuerst gründlich selber. Dies ist einer der Hauptgründe, warum wir in Nepal (trotz der angekündigten Öffnung im April) erst im Herbst reisen organisieren werden.


create_content

Wie gross ist das Infektionsrisiko im Flugzeug?

create_Trigger

Statistisch gesehen ist das Risiko klein. Im Jahr 2020 wurden trotz der Pandemie eine Zahl von gut 1 Mrd. Flugpassagiere befördert und dokumentiert sind knapp 50 nachgewiesene Infektionen im Flugzeug. Dies bedeutet, dass sich einer von 25 Millionen Passagieren angesteckt hat. Selbst wenn man da von einer Dunkelziffer von 90 oder mehr Prozent ausgehen würde, liegt das Risiko bei 1 : 2.5 Millionen. 

Dies scheint vor allem der guten Belüftung in den modernen Flugzeugen zu verdanken zu sein. Die Kabinenluft wird alle 2 bis 4 Minuten komplett erneuert. Das grösste Infektionsrisiko während der An- und Rückreise besteht in allen schlecht gelüfteten Bereichen. So empfiehlt es sich, in Wartebereichen oder auch im öffentlichen Verkehr (Zug oder Bus) bei der Anreise auf genügend Abstand zu achten und eine korrekt platzierte Schutzmaske zu tragen.


create_content

Muss ich Schutzmasken oder andere Sicherheitsausrüstung mitnehmen?

create_Trigger

Es empfiehlt sich, genügend Schutzmasken für die Reise einzupacken. Vor Ort sind Schutzmasken zwar erhältlich, aber nicht immer in guter Qualität.

Seife und Desinfektionsmittel sind in den Unterkünften generell vorhanden. Für Trekkingtouren wird Himalaya Tours dies mitsenden. Allenfalls macht eine kleine Flasche mit Desinfektionsmitteln Sinn für die Handhygiene unterwegs.

Wir geben ausführliche Reiseunterlagen ab und informieren, was an Ausrüstung benötigt wird.


create_content

Was passiert, wenn ich unterwegs erkranke oder sonstige Hilfe brauche?

create_Trigger

Sowohl in der Schweiz wie auch in allen Himalaya-Regionen haben wir ein 24-Stunden-Notfall-Telefon und können auch zu den «unmöglichsten» Zeiten Hilfestellung für sämtliche Probleme geben. Wir von Himalaya Tours kennen nicht nur die Himalaya-Regionen bestens, sondern kennen auch die besten Ärzte und Spitäler vor Ort.

 

Unsere lokalen Partner sind sehr professionell und wir haben zudem gute lokale Kontakte. Dies ist auch der Grund, warum wir von der Schweizer und teils auch von ausländischen Botschaften in der Vergangenheit immer wieder mal um Hilfe angefragt wurden, wie zum Beispiel bei den grossen Überschwemmungen in Ladakh im 2010 (siehe nebenstehendes Dankesschreiben der Schweizer Botschaft). 


create_content

Was deckt eine Reiseversicherung, falls ich unterwegs an Corona erkranke oder in Quarantäne muss?

create_Trigger

Es gibt etliche Reiseversicherungen, welche für diesen Fall die Annullationskosten wie auch allfällige Mehrkosten während einer Quarantäne oder bei nötigen Programmänderungen decken. Klären Sie diesen Punkt unbedingt mit Ihrer Reiseversicherung ab.

Schliessen Sie keine Reiseversicherung ab, welche diese Punkte ausschliesst. Gerne dürfen Sie uns für Empfehlungen kontaktieren. 


create_content

Braucht es einen speziellen Auslandschutz bei der Krankenkasse?

create_Trigger

Die obligatorische Grundversicherung der Krankenkassen bezahlt im Ausland maximal den doppelten Tarif des Heimkantons. Dadurch dass Arzt- und Spitalkosten im Himalaya sehr günstig sind, reicht dies generell aus. 

Bei Unsicherheiten fragen Sie am besten direkt bei Ihrer Krankenkasse nach.  


create_content

Braucht es für die Rückreise in die Schweiz einen Corona-Test?

create_Trigger

Stand heute braucht es für die Rückreise aus Ländern, welche nicht auf der Risikoliste des BAG stehen (sämtliche Himalaya-Länder) einen PCR-Test vor dem Rückflug. Dieser Test ist in den Himalaya-Ländern grundsätzlich möglich. Da müssen Sie sich nicht selber darum kümmern. Dies werden wir vor dem Rückflug ins Tagesprogramm einplanen und alles Nötige organisieren.

Die Kosten dafür betragen CHF 50 (inkl. Test, Transport hin und zurück plus eine lokale Begleitung). Allfällige Mehrkosten übernimmt Himalaya Tours.

Hinweis: Falls ein PCR-Test vor dem Rückflug nicht möglich ist, dann kann stattdessen ein Antigen-Schnelltest gemacht werden. Da muss zusätzlich bei der Ankunft in der Schweiz ein weiterer Antigen-Schnelltest gemacht werden. Dieser ist direkt im Flughafen in Zürich erhältlich und das Resultat erhält man innerhalb von 15 Minuten aufs Mobilgerät gesendet.

Himalaya Tours ist auf dem Laufenden über die sich ständig ändernden Bedingungen und wird alle Reiseteilnehmer informieren und das Nötige vor Ort organisieren.


create_content

Noch offene Fragen?

create_Trigger

 

Kontaktieren Sie uns, falls Sie weitere Fragen zur Reise- und Corona-Situation, zu Umbuchungen oder Annullationen haben.

 


create_content