DIASHOWS VON THOMAS UND MARTINA ZWAHLEN

nicht nur für Sofa Reisende


Thomas und Martina Zwahlen haben in den letzten Jahren mit Ihren Diashows über 15'000 Zuschauer für den Himalaya und

seine Bewohner begeistern können.

Nomaden im Himalaya

Unterwegs mit den letzten Changpa von Ladakh

 

Dorje, ein sechsjähriger Nomadenjunge, kämpft sich mit seiner Ziegen- und Schafherde durch den Schneesturm. Er hofft, bald das warme Zelt seiner Eltern zu erreichen, wo seine kleine Schwester mit einer Tasse heissem Buttertee auf ihn wartet Dorjes Vater ist Anführer der Changpa Nomaden in Kharnak, einer Region auf den Ausläufern des Changthangs in einer Höhe zwischen 4500 und 5000 Metern.

Weit weg von der Zivilisation leben die Nomaden hier das Leben ihrer Vorfahren. Auf der Suche nach Gras durchstreifen sie mit ihren Schafen, Kaschmir Ziegen und riesigen Yak Herden das einsame und karge Hochplateau.

Martina und Thomas Zwahlen haben während vieler Monate das Leben der Nomaden geteilt. Die zwei haben mehr als vier Jahre in Ladakh verbracht und in dieser Zeit auch die ladakhische Sprache erlernt.

In ihrer Live Reportage geben sie einen tiefen und authentischen Einblick ins Leben der Nomaden.

Mehr Infos und Bilder

 

Gerne zeigen wir diese Diashow an Ihrem privaten Anlass, für Firmen, Vereine etc.

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf

 

Diashow Nomaden im Himalaya

Himalaya

Mit eigenen Pferden durch Ladakh und Zanskar 

 

Insgesamt drei Jahre waren Martina und Thomas Zwahlen im Himalaya unterwegs. In Ladakh und Zanskar haben die beiden inzwischen eine zweite Heimat gefunden. Hier stehen ihre Pferde, die sie in den letzten Jahren auf vielen Reisen begleiteten.

Heute sprechen die beiden Abenteurer Ladakhi und haben viele Freunde unter den einheimischen Nomaden und Bauern. So sind es nicht nur die faszinierenden Gebirgslandschaften, sondern vor allem die gastfreundlichen Menschen, die die beiden jedes Jahr zurück in den Himalaya ziehen. Ihre abenteuerlichen Reisen führten sie über 5000 Meter hohe Pässe, durch reissende Flüsse und tiefe Schluchten und über den zugefrorenen Zanskar Fluss zu buddhistischen Klöstern und den entlegensten Dörfern der Welt.

 

Sie erlebten die Welt des Himalaya im Sommer und Winter in der ganzen atemberaubenden Vielfalt.

Mehr Infos und Bilder

 

 

Diashow Nomaden im Himalaya