AUSRÜSTUNG, UNTERKUNFT, TRANSPORT

und mehr


Ausrüstung für Reisen in Tibet, Nepal, Ladakh, Bhutan, Spiti, Garhwal, Mustang, Sikkim und Himachal

Keine «Katze im Sack» wollen wir verkaufen, sondern hier einen Einblick in unsere Standards während den Reisen geben.

 

Komfortable Zelte von Jack Wolfskin und Exped

Auf vielen Trekkings wird im Zelt übernachtet, ein wunderschönes Erlebnis...aber nur wenn das Zelt auch etwas taugt. Da gute Zelte kostspielig sind, werden diese im Himalaya oftmals lange über ihre Lebensdauer hinaus gebraucht.

Himalaya Tours kauft seine eigenen Zelte, welche nur für unsere Reisen gebraucht werden. Jedes Jahr schaffen wir zwischen 50 und 100 neue Zelte von Jack Wolfskin und Exped an. Diese wechseln wir nach zwei bis drei Jahren aus, um immer eine solides «Dach über dem Kopf» zu haben.

Dazu haben wir auf unseren Zelttrekkings auch ein Ess-, Koch- und Toilettenzelt mit dabei. Ebenso Campingtische und -stühle, sowie das gesamte Koch- und Essgeschirr.

 

Superbequeme Schlafmatten in Nepal

Unsere Gruppen für Zelttrekkings in Nepal erhalten kostenlos eine superbequeme Schlafmatte zum Gebrauch.

 

Robustes Reisegepäck von Tatonka

All unsere Gruppenreisenden erhalten gratis eine sehr robuste Trekkingtasche (Wert CHF 179) oder eine stabile Reisetasche mit Rollen (Wert CHF 229), je nach Art der Reise. Teilnehmer von Privatreisen haben die Möglichkeit, diese zu günstigen Konditionen bei uns zu beziehen.

 

Die «besten» Unterkünfte

Jedes Jahr verbringen wir viele Tage und Wochen mit dem Rekognoszieren und der Auswahl unserer Unterkünfte im Himalaya. Wir wissen, dass die teuerste Unterkunft oftmals nicht die «Beste» ist, sondern suchen Hotels und Gasthäuser mit dem «gewissen Etwas».

Auf dem Lande sind die Unterkünfte generell eher einfach, aber auch hier sind in der Regel WC und Dusche im Zimmer. Die meisten Lodges während den Trekkings sind sehr einfach, meistens mit Gemeinschaftsbad. In grösseren Ortschaften brauchen wir in der Regel Unterkünfte, welche deutlich über dem Durchschnitt liegen oder Vorzüge haben wie einen schönen Garten etc.

 

Nicht die billigsten, sondern die angenehmsten Flüge

Wir lassen unsere Reiseteilnehmer nicht Umwege fliegen, um Kosten einzusparen. Wir sind bestrebt die angenehmste und beste Flugverbindung zu buchen. Bei Flügen nach Delhi (für Indien und Bhutan) ist dies in der Regel der Direktflug mit Swiss, bei Flügen nach Nepal fliegen wir in der Regel mit Turkish, Qatar oder einer anderen Airline.

 

Welche Fahrzeuge

Bei den Überlandfahrten sind uns neben dem Komfort auch ökologische Aspekte wichtig. Bei kleinen Gruppen und Privatreisen brauchen wir Geländewagen oder Kleinbusse, bei grösseren Gruppen oftmals Busse (in Nepal und Bhutan). Da es in Ladakh keine passablen Busse gibt, sind wir hier auch mit grösseren Gruppen mit mehreren Geländewagen unterwegs.

Was Bringen Sie mit

  • Wir haben für alle Reisen in den verscheidenen Himalayaregionen Ausrüstungslisten für Sie zusammengestellt. 

    Diese legen wir den Reiseunterlagen bei. Gerne senden wir Ihnen diese aber auch bereits im Vorfeld zu. Fragen Sie uns einfach danach.

    Beim Vorbereitungstreffen oder /-gespräch geben wir Ihnen gerne Auskunft für die geeigente Ausrüstung. Sie dürfen uns aber auch jederzeit telefonisch oder per E-Mail anfragen.